Cover-Download für Presse und Blogger*innen:

Verwendung Print/Online

Peter Pachel
Griechisches Gift

Hellblau leuchtet der Himmel über Paros. Katharina Waldmann bereitet sich auf das Osterfest vor. Auch einige Touristen verbringen bereits die Feiertage auf den Kykladen, so wie Marlene Winter, die sogar ein Grundstück auf der Nachbarinsel Amorgos erwerben will. Ein Treffen mit Makler Frank Felten soll die letzten Einzelheiten abklären. Doch das Abendessen in der traditionellen Taverne im Hafen von Naoussa verläuft tödlich für den Mitarbeiter der Immobilienfirma Dreamroom GmbH. Ein schrecklicher Verdacht kommt auf. Hat hier jemand nachgeholfen und wenn ja, wer hat es auf den unsympathischen deutschen Makler abgesehen?

“Eine spannende, hitzeflirrende >Wer war’s?<-Geschichte. Peter Pachel feiert die griechische Küche", schrieb die Zeitschrift BRIGITTE über den ersten Fall der deutsch-griechischen Kommissarin Waldmann in "Maroulas Geheimnis". Im zweiten Fall dienen die weiß-blauen Kyklaeninseln, enge Gassen, weite Strände und das klare Wasser erneut als Kulisse für die Ermittlungen. Die Auswahl an Kochrezepten am Ende des Buches rundet das kriminalistische Abenteuer in der Ägäis ab.

Paros-Krimi

kartoniertes Buch

März 2021, 344 Seiten

Preis Buch € 13,00 [D]

ISBN 978-3-948972-30-1

eBook epub

ISBN 978-3-948972-31-8

Preis eBook € 8,99 [D]

Leseprobe

Über den Autor

Peter Pachel lebt seit über 30 Jahren mit seinem Partner in Köln und ist ein begnadeter Koch, der sich gerne von der ägäischen Küche inspirieren lässt.1981 reiste er zum ersten Mal auf die griechischen Inseln und war von Anfang an begeistert von dem Land und seinen Menschen. Von Paros aus hat er über die Jahre viele weitere Inseln der Kykladen besucht, die in seiner neuen Ägäis-Reihe neben Paros als Kulisse dienen.

Passende Buchempfehlungen

Theo Brohmer

Schmerz

Ein Ostfriesland-Krimi

Zum Buch

Marion Petznick

Das Böse ruht nie

Ein Ostsee-Krimi

Zum Buch

Steintór Rasmussen

Hass stirbt nie

Ein Färöer-Krimi

Zum Buch