Frank Dörfelt

aus Wikau-Haßlau

Frank Dörfelt, geboren 1963 in Zwickau, lebt seit vielen Jahren in einer Kleinstadt vor den Toren der Geburtsstadt. Gelernt hat er zunächst einen Metallberuf, bevor er sich nach der Wende dem Journalismus, samt dem dazu gehörigen Studium zuwandte. Die ersten allerdings unveröffentlichten Schreibversuche stammen aus den 80er Jahren, darunter waren auch Kurzgeschichten und Kabarettstücke. Als freier Journalist schreibt

er seit vielen Jahren für verschiedene Zeitungen über lokale, aber auch über überregionale Themen. Bevorzugt ist er in den Gerichtssälen im Landgerichtsbezirk Zwickau anzutreffen. Seit 2007 sind auch verschiedene Kurz-Krimis in den Anthologien Mordssachsen 1 bis 3 erschienen. Mit Vorliebe recherchiert er jedoch auch bedeutsame

Jubiläen oder historische Ereignisse aus seiner Heimatregion.

Anthologiebeitrag von Frank Dörfelt

sturm_sachsenmorde_1_cover_150dpi_rgb

Andreas M. Sturm (Hrsg.)

Sachsenmorde 1

Zum Buch